Sprache  deutsch | english
Sie sind hier: Verbundprojekt / Teilvorhaben des artec
Abc+ | Abc | Abc-

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Teilvorhaben des artec|Forschungszentrum Nachhaltigkeit, der Universität Bremen

Förderung der Generationengerechtigkeit in Unternehmen - generation G

Der demografische Wandel eröffnet Unternehmen Chancen, alternde Belegschaften und die Kooperation zwi-schen unterschiedlichen Generationen von Beschäftigten verstärkt als Innovationspotenzial in den Blick zu nehmen. Von entscheidender Bedeutung für die Entfaltung dieses Innovationspotenzials ist – so die Ausgangs-these von generation G – die unternehmensinterne Generationengerechtigkeit. Für die soziale Konstitution betrieblicher Generationen ist neben sozialen Konstruktionen kollektiven Alter(n)s (inklusive Alter(n)sbilder in Unternehmen) vor allem das soziale Alter von Belegschaftsgruppen (Dauer der Betriebszugehörigkeit) bedeut-sam. Weitgehend ungeklärt ist bisher, inwieweit das Gerechtigkeitserleben betrieblicher Generationsgruppen Innovationsprozesse beeinflusst und wodurch dieses Erleben im Einzelnen geprägt wird. Demografieorientierte Innovationspotenziale zu sondieren und auf dieser Basis Gestaltungskonzepte zu entwickeln, ist das über-greifende Ziel des Projektverbunds DOMINNO – Konzepte zur Messung und Förderung von Innovationen. Das Teilvorhaben generation G zielt darauf ab, die Bedeutung von Generationengerechtigkeit für die Innovationsfä-higkeit sozialer Dienstleistungsunternehmen zu untersuchen. Hierbei wird ein forschungsbasiertes Rahmen-konzept zur Analyse und innovationsförderlichen Gestaltung betrieblicher Generationengerechtigkeit auf der Basis von qualitativen Intensivfallstudien in zwei stationären Pflegeeinrichtungen entwickelt. In den beteiligten Einrichtungen werden Empirie gestützte Maßnahmen zur innovationsförderlichen Gestaltung der Generatio-nengerechtigkeit entwickelt und ihre Umsetzung formativ evaluiert. Auf der Basis der Forschungsergebnisse wird ein Handlungsleitfaden für betriebliche Entscheidungsträger (Management und betriebliche Interessen-vertretung) zur innovationsförderlichen Gestaltung von Generationengerechtigkeit in Unternehmen entwickelt.

Projektteam (artec):
PD Dr. Guido Becke (Projektleitung)
Dr. Peter Bleses
Raphaela Wehl
Anna Wetjen

Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Europäischer Sozialfonds (ESF)

Projektlaufzeit:
Januar 2012 bis April 2015

Partner:
Zentrum für Vertrauensforschung (zugleich Verbundkoordination), Universität Vechta (Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, Dr. Karin Siebertz-Reckzeh, Bianca Bäßler, Christian Vaske und Philipp Ziro)
Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart (Flavius Sturm, Liza Wohlfahrt)
Alloheim Senioren-Residenzen GmbH