Sprache  deutsch | english
Sie sind hier: Publikationen / Beiträge aus DOMINNO
Abc+ | Abc | Abc-

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Beiträge aus DOMINNO

Wohlfahrt, Liza., Schweer, Martin. & Becke, Guido. (im Druck). Demografieorientierte Innovationen gemeinsam gestalten - Ein Handlungsleitfaden für die Praxis.

Becke, Guido & Wehl, Raphaela (2015). Betriebliche Generationengerechtigkeit als Schlüssel für soziale Innovationen - Erfolgspotenziale und Grenzen bei forcierter Ökonomisierung (S. 223-242). In Guido Becke, Peter Bleses, Frerich Frerichs, Monika Goldmann, Barbara Hinding, Martin Schweer (Hrsg.). Zusammen-Arbeit-Gestalten - Soziale Innovationen in sozialen und gesundheitsbezogenen Dienstleistungen. Springer VS: Wiesbaden.

Schweer, Martin & Siebertz-Reckzeh, Karin (2015). Vertrauen und Loyalität als Regulatoren intergenerationaler Zusammenarbeit (S. 183-202). In Guido Becke, Peter Bleses, Frerich Frerichs, Monika Goldmann, Barbara Hinding, Martin Schweer (Hrsg.). Zusammen-Arbeit-Gestalten - Soziale Innovationen in sozialen und gesundheitsbezogenen Dienstleistungen. Springer VS: Wiesbaden.

Wohlfart, Liza & Sturm, Flavius (2015). Demografieorientierte Förderung betrieblicher Innovationsfähigkeit (S. 285-304). In Guido Becke, Peter Bleses, Frerich Frerichs, Monika Goldmann, Barbara Hinding, Martin Schweer (Hrsg.). Zusammen-Arbeit-Gestalten - Soziale Innovationen in sozialen und gesundheitsbezogenen Dienstleistungen. Springer VS: Wiesbaden.

Schweer, Martin., Becke, Guido. & Wohlfart, Liza. (2015). Generationenüber­greifende Zusammenarbeit als Basis innovativen unternehmerischen Handelns. In Sabina Jeschke, Anja Richert, Frank Hees & Claudia Jooß (Hrsg.), Exploring Demographics: Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel (S. 165-174). Wiesbaden: Springer.

Schweer, Martin, Wehl, Raphaela, Wohlfart, Liza & Knake, Johannes (2015). Diversität erkennen – Kooperation fördern: Perspektiven für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. In Sabina Jeschke, Anja Richert, Frank Hees & Claudia Jooß (Hrsg.), Exploring Demographics: Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel (S. 159-163). Wiesbaden: Springer.

Schweer, Martin. (2014). Vertrauen und Loyalität - Basisvariablen erfolgreicher Führung. In J. Sauer & A. Cisik (Hrsg.), In Deutschland führen die Falschen - Wie sich Unternehmen ändern müssen (S. 31-54) Berlin: Bundesverband der Personal­manager e. V.

Schweer, Martin., Siebertz-Reckzeh, Karin., Vaske, Christian. & Ziro, Philipp. (2014). DOMINNO - Demografieorientierte Konzepte zur Messung und Förde­rung von Innovationspotenzialen. Vertrauen, Loyalität und Generationengerechtigkeit als Basis für intergeneratio­nale Zusammenarbeit und betriebliche Innovations­fähigkeit. VECTOR. Vechtaer Forschungsmagazin, 12-15.

Schweer, Martin. (2013). Potenziale des Vertrauens im unternehmerischen Handeln - Implikationen für die Personal- und Organisationsentwicklung. Coaching-Magazin, 2, 54-58.

Schweer, Martin., Sturm, Flavius., Wehl, Raphaela & Wetjen, Anna. (2013). Zusammenarbeit zwischen Generationen stärken - Innovationspotenziale erschließen. Praeview, 4, 26-27.

Ziro, Philipp., Bäßler, Bianca & Knake, Johannes. (2013). Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber Beschäftigten und Kunden bewusst (Interview). Praeview, 4, 28.

Schweer, Martin. (2013). Vertrauen, soziale Verantwortung und Loyalität. In E. Hammer & N. Tomaschek (Hrsg.), Vertrauen – University-Society-Industry. Beiträge zum lebensbegleitenden Lernen und Wissenstransfer, Bd. 2. Wien

Schweer, Martin., Becke, Guido.,Wohlfart, Liza.,Sturm, Flavius. (2013). Förderung innovativer Potenziale über demografieorientierte Konzepte. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hrsg.), Gestaltung nachhaltiger Arbeitssysteme (S.93-96).Dortmund: GfA-Press.

Becke, Guido., Wehl, Raphaela. & Wetjen, Anna. (2013). Überforderung im Ehrenamt: Prävention durch professionelle Koordination. Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Bericht zum 59. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 27.02.-01.03.2013 an der FH Niederrhein. Dortmund: GfA-Press, 559-562.